• Küche des Jahres 2017
  • Nominierung von Petra Gobelius zur GV-Managerin des Jahres 2017

Corona - was passiert nach den Osterferien?

08. April 2020

Wir alle warten auf die nächste Schulministerium-Konferenz am 15. April, bei der die Landesregierung entscheidet, wie es nach den Osterferien mit den Schulen weiter gehen soll. Es erscheint momentan eher unrealistisch, dass ab dem 19. April wieder alles zur Normalität findet, daher haben wir uns auf einen flexiblen Start vorbereitet, der "wann auch immer" greifen kann. Hierzu haben wir allen Kunden einen Start-Speiseplan X für die ersten beiden Wochen geschickt.

Wir werden diesen Speiseplan erst im Bestell-System veröffentlichen, wenn wir genau wissen, wann die Einrichtungen wieder öffnen dürfen.
Damit wollen wir unnötigen Bestell-Stress vermeiden. 

 

Soviel zum vorläufigen Plan...

 

Auch wenn die Produktion eingestellt ist, sind wir auch weiterhin für Sie da - falls Sie Fragen haben, dann melden Sie sich bitte einfach im Büro.

Vielen Dank an und schöne Feiertage!

Petra M. Gobelius und das Kinder-Cater-Team

 


18. März 2020

Wir konnten die Ware gut verarbeiten und mussten so gut wie keine Lebensmittel wegschmeißen.

Vielen Dank an unsere Lieferanten, die spontan die ganzen Lieferungen für diese Woche zurück gezogen haben.

 Ab Dienstag sind alle Menüs nun abbestellt, die nicht in der Notfall-Betreuung gebraucht wurden.

 

Aufgrund der aktuellen Entwicklung liefern wir am Freitag vorerst die letzten Notbetreuungs-Menüs aus.
Damit ist unsere Produktion bis auf weiteres eingestellt.

Das Büro ist überwiegend ab nächste Woche nur sporadisch bzw. "virtuell" besetzt.
Sie erreichen uns weiterhin über die bekannten Telefonnummern und Mail-Adressen.

 

Wir haben alles vorbereitet, damit wir "irgendwann" wieder loslegen können.

 

Ich bedanke mich bei allen verständnisvollen Kunden und besonders bei meinem Kinder-Cater-Team.
Wir können uns aufeinander verlassen!

 

Petra M. Gobelius, geschäftsführende Gesellschafterin, auch "Schäwinn" genannt

 


 13. März 2020,  18 Uhr

Die Landesregierung NRW hat heute beschlossen, dass alle Schulen und Kitas bis zum Ende der Osterferien geschlossen bleiben.

Da wir ausschließlich Einrichtungen, die Kinder betreuen beliefern, trifft uns diese Entscheidung schwer.
6.000 Essen sind bereits vorproduziert und mehrere Tonnen Lebensmittel für die folgenden Tage konnten so kurzfristig nicht mehr abbestellt werden. 44 MitarbeiterInnen haben von jetzt auf gleich kaum bzw. keine Beschäftigung, daher hoffen wir u.a. auch auf politische Unterstützung, diese Situation zu meistern.

Wir sehen dennoch dieses Unglück eher als Chance, auch um unser Qualitäts-Management und unsere Produktentwicklung nun intensiver voran zu treiben.

 

Da wir alle Betroffenen nicht mehr heute am Freitag-Nachmittag erreichen konnten, möchten wir Sie hiermit über die folgende Vorgehensweise informieren:

 

Für alle Kunden im Lieferservice:

Wir gehen davon aus, dass Sie ab Montag KEIN Essen von uns benötigen. Bitte teilen Sie uns daher bis Montag, den 16. März 2020 bis 8.30 Uhr telefonisch (02271-467030) oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit, wieviel Essen Sie tatsächlich für die Notbetreuung benötigen.
Bitte geben Sie uns auch eine alternative Telefonnummer und Mailadresse, damit wir Sie auch in der nächsten Zeit erreichen können.

 

Für alle Kunden im Schulzentrum Pulheim (GSG und MDR):

Wir öffnen die Mensa am kommenden Montag und Dienstag nur zur Mittagspause von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr. Bitte teilen Sie uns bis Montag, den 16. März 2020 bis 8.30 Uhr ausschließlich per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit, wenn Sie sicher sind, dass Sie für Ihr Kind das bestellte Mittagessen nicht benötigen. Bitte übernehmen Sie, soweit es geht,  selbst die Abbestellung im Online-Bestell-System. Das erspart uns einen enormen Aufwand.

Wir wollen den Schaden möglichst gering halten.
Geben Sie uns bitte bis nächste Woche Zeit, den tatsächlichen Schaden zu beziffern.

 

Schauen Sie bitte regelmäßig auf diese Seite - wir werden in den nächsten Tagen weitere Informationen posten.

 

Petra M. Gobelius und die Kinder-Caterer


 13. März 2020,  9 Uhr

Wir haben unsere ohnehin sehr hohen Hygienemaßnahmen weiterhin verschärft.

Falls Sie Sorge haben, dass wir Sie nicht mehr beliefern können, haben wir folgende mittelfristige Vorsorge-Maßnahme getroffen:

Nach Absprache mit anderen regionalen Schul-Caterern werden wir uns solidarisch verhalten. D.h. wir werden ein vereinfachtes Menü anbieten, dass dann in unserem Namen ggf. von einem Mitbewerber gekocht und ausgeliefert werden kann.

Somit stellen wir uns auf die derzeitige Situation ein. Wir halten Sie über weitere Aktionen auf dem Laufenden.

Bleiben Sie gesund!

 
Petra Gobelius und das Kinder-Cater-Team